Vielleicht kennst du das: Du hast neue Noten mit tollen Fiddle Tunes, du stellst sie auf deinen Notenständer und fängst an zu spielen – und dann folgt die Ernüchterung. Irgendwie klingt es einfach nicht so, wie du es dir vorstellst. Irgendwie langweilig. Eine Verzierung muss her!

Heute stelle ich dir eine einfache Verzierung vor, die du auf deiner Geige ganz leicht in jeden Tune einbauen kannst: den Vorschlag.

Bei einem Vorschlag spielst du vor der eigentlichen Note erst die darunter liegende – also z.B. vor einem „c“ spielst du erst ein „h“ und dann auf dem gleichen Bogenstrich das „c“:

Den Vorschlag kannst du in zwei Varianten spielen:

  1. Du kannst den Vorschlag auf der Zählzeit spielen und die eigentliche Note hinterher.
  2. Du kannst den Vorschlag vor der Zählzeit spielen und die eigentliche Note auf der Zählzeit.

Außerdem kannst du auch die Länge des Vorschlags variieren und ihn damit mehr oder weniger betonen.

Ich mache es meist so, dass ich den Vorschlag bei längeren, betonten Noten einsetze und ihn dann auf die Zählzeit setze. Bei kürzeren Noten (Achteln, Sechzehnteln) setze ich den Vorschlag eher vor die Zählzeit. Aber das ist natürlich Geschmackssache!

Wie das Ganze in der Praxis aussieht, siehst du in diesem Video:

Und nun viel Spaß beim Ausprobieren! Nimm dir am besten einen Fiddletune vor, den du schon ganz gut spielen kannst, damit du dich ganz auf die Verzierung konzentrieren kannst. Lass mich in den Kommentaren gerne wissen, wie es klappt bzw. wo es vielleicht noch hakt.

Hast du Fragen oder Anregungen für zukünftige Themen? Schreib mir auch das gerne in die Kommentare oder schreib mir eine E-Mail an ulli@fiddleschool.de.

Und wenn du informiert werden willst, wenn es einen neuen Beitrag gibt, dann melde dich für meinen Newsletter an!

Fiddle on,

deine Ulli

Melde dich jetzt zu den Fiddle News an!

Du erhältst als Dankeschön eine Übersicht über alle Doppelgriffe auf der G- und D-Saite, mit denen du bei jeder Session mitspielen kannst!

Vielen Dank für die Anmeldung zu den Fiddle News! Bitte checke nun deine E-Mails und ggf. den Spam-Ordner, um deine Anmeldung zu bestätigen.