Über mich

Als ich im Juni 2009 mit meiner Geige im Gepäck das erste Mal in meinem Leben in die USA reiste, um am Mark O’Connor Fiddle Camp im Montgomery Bell State Park in der Nähe von Nashville, Tennessee, teilzunehmen, eröffnete sich für mich eine neue Welt: die große, weite Welt der Fiddle.

 

Ich habe eine klassische Violinausbildung an der Musikschule Lage genossen, war aber schon immer an anderen Musikstilen wie Jazz, Folk, Rock und Pop etc. interessiert. Als ich nach mehreren Jahren des Geigespielens in unterschiedlichen Folkgruppen im Jahr 2004 Unterricht im Irish Folk Fiddeln nahm, musste ich feststellen, dass ich bisher alles „falsch“ gemacht hatte! Durch die intensive Beschäftigung mit diesem Stil lernte ich eine ganz neue Herangehensweise ans Geige spielen und ans Musizieren.

Parallel entwickelte ich eine Liebe zum amerikanischen Musikstil Bluegrass und fing an, mich mit dieser Musik auseinanderzusetzen. Was die Fiddler da spielten, war für mich „American Fiddling“. Weit gefehlt! Als ich im Juni 2009 im Mark O’Connor Fiddle Camp ankam, drückte man mir das Programm in die Hand, und ich las, welche Stilrichtungen unterrichtet werden: Jazz. Bluegrass. Western Swing. Texas Style. Cajun. Oldtime. Classical. Irish. Scottish. Canadian. Eine unendliche Fülle an unterschiedlichen Stilen, alle historisch miteinander verbunden und jeder mit seiner eigenen Faszination.

Im selben Jahr brachte Mark O’Connor die ersten zwei Bücher seiner Violinschule heraus und ich entwickelte ein Interesse daran, meine eigenen Erfahrungen und das, was ich gelernt hatte, an andere weiterzugeben. 

So nahm ich im Juni 2010 am Mark O’Connor String Camp in Johnson City, Tennessee, teil, absolvierte den Lehrgang zu seiner Violinschule und ließ mich als Lehrerin der Mark O’Connor Methode zertifizieren.

 

Während meiner Jugend beobachtete ich, dass viele, die als Kinder begonnen hatten, Geigenunterricht zu nehmen, sich als Teenager von dem Instrument abwandten, da ihnen das Korsett der klassischen Musik, das der Violine hierzulande angelegt wird, zu eng wurde. Ich möchte allen, die Freude am Geigespielen haben, dieses Korsett abnehmen, und ihnen zeigen, welche unendlichen Welten es auf der Geige zu entdecken gibt.

Nach wie vor besuche ich regelmäßig Camps und Workshops – nicht nur, um neue Tunes zu lernen, sondern vor allem wegen der einzigartigen Möglichkeit, mit anderen zusammen zu spielen, sich auszutauschen und die überwältigende Freude am gemeinsamen Musizieren zu teilen. Diese Freude möchte ich gerne an meine Schüler*innen weitergeben und ihnen das nötige Handwerkszeug nahe bringen, um selbst mit Spaß und Freude mit anderen zusammen Musik machen zu können.

Musikalische Lebensstationen

1978 – 1993
Klavierunterricht
und Geigenunterricht an der Musikschule Lage/Lippe
Mitglied im Musikschulorchester (zuletzt als Konzertmeisterin) und in diversen weiteren Ensembles (Kammermusik, Big Band, Chor etc.)
Ukulelen- und Gitarrenunterricht sowie unzählige Nächte mit Lieder singen am Lagerfeuer bei der Pfadfindergruppe in Lage

1993 – 1996
Mitglied der Balfolk-Gruppe Hanobal in Hannover

1996 – 2002
Fiddle in der Irish-Folk-Rock-Band TOWN FOOLS, Produktion von zwei CDs

2004 – 2015
Fiddle in der Irish Folk Band Eamon’s Daughter, Produktion der CD Dry

2011 – 2015
Fiddle und Leadgesang bei der Bluegrassband The High Road

Seit 2008

Solokünstlerin mit eigenen Songs
2009 Produktion der EP Move On
2013 Produktion des Albums Coming Home

seit 2019
Fiddle bei den Starboard Sallys

seit 2019
Fiddle und Concertina bei JaNeinVielleicht

Darüber hinaus bin ich auch gerne Gast bei anderen Bands und Musikern, auf der Bühne oder bei CD-Aufnahmen, und bin gelegentlich auf Open Mics und Sessions in und um Hamburg anzutreffen.

Workshop-Teilnahmen:

Juni 2009 Mark O’Connor Fiddle Camp in Tennessee, USA
Unterricht u.a. bei Mark O’ConnorCasey Driessen (Progressive Bluegrass), Jeremy Kittel (Scottish/Jazz), Kevin Burke (Irish), Samantha Robichaud (Canadian), Mari Black (Celtic), Aubrey Haney (Bluegrass), Andy Leftwich(Bluegrass)

Juni 2010 ⎪ Mark O’Connor String Camp in Tennessee, USA (Teacher Trainer Class)
Zertifizierung als Lehrerin der Mark O’Connor Violin Methode Unterricht u.a. bei Mark O’Connor, Jeremy Kittel (Scottish/Jazz), Shane Cook (Canadian), Judy Hyman (Oldtime)

August 2010 ⎪ Augusta Heritage Center Bluegrass Week in West Virginia, USA
Advanced Bluegrass Fiddle Class bei Darol Anger, Swing Class bei Buddy Spicher

Juni 2011 ⎪ Mark O’Connor String Camp in Tennessee, USA
Unterricht u.a. bei Mark O’Connor, Byron Berline (Bluegrass), Bruce Molsky (Oldtime), Judy Hyman (Oldtime), Samantha Robichaud (Canadian), John Blake Jr. (Jazz), Kelly Hall-Tompkins (Classical), Carrie Rodriguez (Country)

2012-2017, 2019 ⎪ Harald Haugaard’s International Fiddleschool in Breklum (Super Advanced Class, Master Class)
Unterricht u.a. bei Harald HaugaardHanneke CasselKevin HendersonPete CooperJulia Lacherstorfer, Dawn Beaton, Kirstine Sand, Antti Järvelä, Rudi PietschLeo Svensson

2016-2021 ⎪ Radix MusikwerkstattWalser Herbst, Vorarlberg, Österreich
Unterricht bei Matthias Lincke (Schweiz), Antti Järvelä (Finnland), Evelyn Fink-Mennel (Österreich)

Melde dich jetzt zu den Fiddle News an!

Du erhältst als Dankeschön eine Übersicht über alle Doppelgriffe auf der G- und D-Saite, mit denen du bei jeder Session mitspielen kannst!

Vielen Dank für die Anmeldung zu den Fiddle News! Bitte checke nun deine E-Mails und ggf. den Spam-Ordner, um deine Anmeldung zu bestätigen.